Demonstration am 08.12.2022

Die Unterhaltsbeihilfe ist ein Sozialfilter und die Zuverdienstgrenze bestraft die Fleißigen. Hamburg ist eine der teuersten Städte Deutschlands, gleichzeitig zahlt die Hansestadt ihren Rechtsreferendar:innen am wenigsten und kürzt unseren Nebenverdienst am frühesten. Das ist vor allem eins: Ungerecht.

 

Wir rufen daher auf,

 

am 08.12.2022 um 16 Uhr vor dem Hanseatischen OLG

 

für eine sofortige Reform der Unterhaltsbeihilfe zu demonstrieren.

 

Nach der Auftaktkundgebung vor dem OLG werden wir gemeinsam und laut vor die Justizbehörde ziehen.

 

Wir fordern die Justizbehörde auf, folgende Maßnahmen unverzüglich umzusetzen:

 

  1. Die Unterhaltsbeihilfe muss deutlich erhöht werden!
  2. Die Zuverdienstgrenze muss abgeschafft werden!
  3. Rechtsreferendar:innen müssen wieder verbeamtet werden!

 

Personalrat der Referendar:innen am Hanseatischen Oberlandesgericht

Studierendenvertretung der Bucerius Law School

Fachschaftsrat der Fakultät der Rechtswissenschaften an der Uni Hamburg

 

Neuigkeiten

 

Wir sind auf Facebook und LinkedIn!

 

Unsere Facebook-Fanpage:

https://www.facebook.com/Personalrat-der-Referendarinnen-und-Referendare-Hamburg-105388834197669/

  

LinkedIn:

https://www.linkedin.com/groups/8839089/

 

Die Facebook-Gruppe aller Referendar:innen am HOLG

https://www.facebook.com/groups/505547046270410

 


Fragen rund um CORONA

Wir beantworten Fragen rund um Corona hier.

 



Wenn alles zu viel wird ...

Wenn euch das Referendariat, Prüfungs- oder Versagensängste, eure Lebensumstände oder Schicksalsschläge mental belasten, aus der Bahn werfen oder die Luft zum Atmen rauben, findet ihr kostenfreie und vertrauliche Unterstützung bei der psycho-sozialen Beratungsstelle des Teams für Beratung und Gesundheit in der Justiz. Die Mitarbeiter nehmen sich dort Zeit für euch, hören euch zu und unterliegen dabei sämtlich der Schweigepflicht - selbstverständlich auch gegenüber der Personalstelle! 

 

Ihr erhaltet dort bei den geschulten Fachkräften in Gesprächen Beratung und Hilfe, ohne euch wegen Konsequenzen für eine Karriere im Staatsdienst sorgen zu müssen. 

 

Kontakt:

  • E-Mail: teamfuerberatungundgesundheit@justiz.hamburg.de
  • Christa Peters: (040) 42843-3116, Christa.peters@justiz.hamburg.de
  • Christian Warncke: (040) 42843-1627, christian.warncke@justiz.hamburg.de
  • in akuten Krisen könnt ihr euch kostenfrei rund um die Uhr an die Telefonseelsorge wenden unter 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222

Bei weiteren Fragen meldet euch gern per Mail oder telefonisch in der Sprechstunde beim Personalrat! Wir sind für euch da!

 

Download
Flyer des Teams für Beratung und Gesundheit
Flyer-Team-Beratung-und-Gesundheit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 379.9 KB


Beck-Online Zugang

Dank einer Kooperation mit dem HAV ist es möglich, zu vergünstigten Konditionen einen Beck-Online Zugang zu erhalten. Ihr zahlt einmalig 20 Euro, wenn euer Referendariat nur noch weniger als 12 Monate dauern wird. Wenn ihr noch für 12-24 Monate Referendar*innen seid, kostet euch der Zugang sonst einmalig 40 Euro. Dafür steht euch der Beck-online Zugang die gesamte verbleibende Referendariatszeit zur Verfügung.

Füllt dafür einfach das Auftragsformular direkt unter www.hav.de/Beck aus.


Stationsfragebögen

Bitte denkt daran, uns nach Beendigung Eurer Station die Stationsfragebögen zurückzusenden! Wir sind fortlaufend auf aktuelle Protokolle angewiesen, um bereits eingestellten und zukünftigen Referendar*innen eine bestmögliche Planung des Referendariats zu ermöglichen.

Download
Formular Stationsfragebogen 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.8 KB

AG-Tableau Online

Wir freuen uns sehr! Die Personalstelle stellt das AG-Tableau nach einigem Einsatz durch die Referendar*innen online zur Verfügung!

Auf http://justiz.hamburg.de/arbeitsgemeinschaften/ findet ihr das aktuelle AG-Tableau für das Jahr,  das dort laufend aktualisiert wird.